Wandertouren

WAB - Regionale Route P: Puchberg - Edelweißhütte

Höhenprofil

9,17 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 9,17 km
  • Aufstieg: 662 Hm
  • Abstieg: 10 Hm
  • Dauer: 3:7 h
  • Niedrigster Punkt: 574 m
  • Höchster Punkt: 1.231 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • Bergbahnauf-/-abstieg

Details für: WAB - Regionale Route P: Puchberg - Edelweißhütte

Kurzbeschreibung

Die Regionale Route P führt von Puchberg durch Losenheim auf die Edelweißhütte. Die Regionalen Routen sind Teil des Wegenetzes am Wiener Alpenbogen (WAB). Wanderungen entlang dieser Routen führen Sie zu einmaligen Ausblicken, und auch Einblicken. Die Regionalen Routen sind an den Weg am Wiener Alpenbogen angebunden. So entstehen Rundwanderungen in Verbindung mit dem Weitwanderweg.

Beschreibung

Vom Talbecken in Puchberg aus wandert man am Fuße des Schneeberges gemütlich bis zum ersten Anstieg auf die Edelweißhütte. Diese Tour ist geprägt vom Schneeberg, welchen man immer im Blick vor sich hat und von bäuerlicher Kulturlandschaft, bis man schließlich auf der Edelweißhütte auf Tuchfühlung mit dem höchsten Berg der Wiener Alpen geht. Schon zu Beginn der Etappe beim Bahnhof hat man den ersten tollen Ausblick auf den Schneeberg. In Losenheim präsentiert sich der zweite Blick auf den höchsten Berg Niederösterreichs und die Burgruine Losenheim. Der Aufstieg auf die Edelweißhütte kann auch mit der Sesselbahn erfolgen.

Startpunkt der Tour

Parklpatz der Schneebergbahn in Puchberg am Schneeberg

Zielpunkt der Tour

Edelweißhütte

Wegbeschreibung

Der gemütliche Aufstieg zur Edelweißhütte auf der Regionalen Route P startet am Bahnhof Puchberg am Schneeberg, an welchem wir ein paar Meter neben den Gleisen zur Wiener Neustädter Straße retour wandern. Vor uns erblicken wir den zertifizierten Wanderbetrieb Hotel Schneeberghof, in welchem bei einer Anreise am Vortag genächtigt und mit einem schmackhaften Wanderfrühstück der Tag begonnen werden kann. An der Straße wenden wir uns nordwärts, überqueren die Bahngleise, biegen kurz danach links in den Siebertweg ein und folgen dem gelben Wegweiser Richtung Losenheim. Auch begleitet uns ab hier für einige Kilometer der rot markierte Burgenländische Mariazellerweg. Wir biegen am Ende des Siebertweges rechts in den Paradiesweg ein und spazieren nur Sekunden später nach links in den Römerweg weiter. Bei einigen Rastbänken leitet uns ein Wegweiser halbrechts von der Straße weg und führt uns über eine Weide. In weiterer Folge wandern wir auf geruhsamen Asphalt- und Schotterstraßen westwärts, ehe uns der Mariazellerweg bei einer Kreuzung mit Trafostation nach rechts verlässt, wir folgen links dem Asphaltweg, welcher zwei Kurven später in die Straße nach Losenheim einmündet. In der Ansiedlung Sonnleiten folgen wir der Straße zum Wasserfallwirt, verlassen diese jedoch kurz darauf nach einem Schotterparkplatz bei einem Gehöft links über den Sebastianbach und orientieren uns an der gelben Markierung. Schritt für Schritt kommen wir dem Schneeberg näher, unweigerlich landen wir wieder auf der Straße nach Losenheim. Zur Linken thront die Ruine Losenheim, welche seit den 1990er Jahren von privater Hand rekonstruiert wurde. Wir erreichen den Ort Losenheim mit dem Wanderhotel Forellenhof, durchqueren diesen und steigen die Straße weiter bergan bis zum Parkplatz des Salamander Sesselliftes. Hier besteht die Möglichkeit, den Aufstieg zur Edelweißhütte mit dem Sessellift abzukürzen. Wir wandern jedoch bergauf zum Ende der Straße und begehen den gelb markierten und beschilderten Aufstiegsweg zur Edelweißhütte. Nach einigen Serpentinen, Pistenaufstiegen und einer Weidenquerung wird es bei einem Schotterweg kurzzeitig flacher. Zur Linken befindet sich nun die Edelweißhütte am Fuß des Fadensteigs, welche ganzjährig zur Rast und Einkehr einlädt. Hier endet auch die Regionale Route P.

Wir treffen hier auf den Weg am Wiener Alpenbogen und können entweder zum Öhlerschutzhaus weiterwandern oder zur Fischerhütte am Schneeberg aufsteigen. Nächtigung auf der Edelweißhütte ist ebenfalls möglich. Ebenfalls startet hier die Regionale Route O.

Anfahrt

Fahren Sie von Wien und Graz kommend die A2 entlang bis zur Ausfahrt Wr. Neustadt West. Nehmen Sie die B26 bis nach Puchberg am Schneeberg. Eine Straße führt ans Talende zur Sesselbahn bei Losenheim.

Parken

Parkplätze beim Bahnhof Puchberg am Schneeberg vorhanden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahren Die mit dem Zug über Wiener Neustadt zum Bahnhof Puchberg am Schneeberg.

Nähere Informationen finden Sie unter www.öbb.at

Weitere Infos / Links

Erwandern Sie auch die anknüpfenden Routen:

WAB - Regionale Route O: Edelweißhütte - Preintal

WAB - Regionale Route Q: Puchberg - Muggendorf

 

 

Wiener Alpen in Niederösterreich, www.wieneralpen.at, +43 / 2622 / 78960
Tourismusbüro Puchberg am Schneeberg, www.puchberg.at, +43 / 2636 / 2256
Schneeberg-Sesselbahn, http://www.wunderwiese.at +43 / 2742 / 36 099 099

Hier erhalten Sie auch die kostenlosen Wanderblätter zu Ihrer Tour. Die Tourenblätter geben einen Überblick über die Strecke und informieren Sie über Einkehrmöglichkeiten. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei nicht um eine richtige Wanderkarte handelt.

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Sicherheitshinweise

Ihre Wanderungen in den Wiener Alpen sollen ein rundum schönes und sicheres Erlebnis werden. Bitte beachten Sie daher Folgendes:

Vorbereitung

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Bergerfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz).

Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Kartenempfehlungen

Freytag & Berndt WK 012 und 022

Tipp des Autors

Kombinieren Sie Ihre Wanderung mit einem Aufenthalt in Puchberg. Beispielsweise in den Wanderbetrieben Hotel Restaurant Forellenhof, in der Pension Bruckerhof in Genießerzimmern vom Hotel Schneeberghof oder im Wellness Kneipp-Kurhotel Wanzenböck. An diese Regionale Route schließt die Route O ins Preintal an.